Allgemein

Weder vergeben noch vergessen! 17. September 2022, 17:30, Schillerdenkmal / Steintorplatz

Kundgebung anlässlich des 34. Jahrestages der Massenhinrichtungen von politischen Gefangenen iniranischen Gefängnissen. Die Rote Hilfe e.V. Hannover ruft dazu auf, sich an der Kundgebung zu beteiligen, denn: Im Iran wurde eine ganze revolutionäre Generation vernichtet, um die religiöse Autorität (wieder)herzustellen. Im Jahre 1981 sind mehrere tausend Menschen wegen ihrer Denkweise, aufgrund ihres Widerstands verhaftet, gefoltert…

Allgemein

BLUT, KOT, GLITZER“ -szenische Lesung, Quiz und Infos Im UjZ Korn am 02.09.20 um 19:30 Uhr

Seit 2002 gibt es in Berlin den sogenannten ‚Marsch für das Leben‘. Fundamentalistische ChristInnen, Rechte Gruppierungen und andere AntifeministInnen treffen sich jährlich um gegen Abtreibungen und für anderen Mittelalter Bullshit zu demonstrieren. So auch dieses Jahr wieder am 17.09.2022. Die Gegenproteste wurden zunehmend kriminalisiert – bisher trauriger Höhepunkt 2019, als 100 Aktivist*innen gefangen genommen wurden,…

Allgemein

„Bundesdeutsche Flüchtlingspolitik und ihre tödlichen Folgen“ Neu erschienen! 29. aktualisierte Auflage der Dokumentation Berlin, im Juli 2022

„Von einem Polizisten mit fünf Schüssen aus einer Maschinenpistole getroffen, starb am Montag in Dortmund ein 16jähriger Geflüchteter aus Senegal. Die mit elf Beamten angerückte Polizei war gerufen worden, weil der junge Schwarze ein langes Messer mit sich führte. Dass Menschen, die in Deutschland Schutz vor Krieg und Verfolgung gesucht haben, hier durch direkte Polizeigewalt…

Allgemein

Unsere Solidarität gegen politischen Verrat

Wir teilen den Aufruf zur Kundgebung vor dem OLG Dresden anlässlich der Zeugenvernehmung von Johannes Domhöver: Beitrag veröffentlicht: Juli 22, 2022 28. Juli ab 8:30 am Hammerweg 26, 01127 Dresden „Ab dem 28. Juli wird Domhöver am OLG Dresden gegen die dort Angeklagten aussagen. Anberaumt sind vorerst sechs Vernehmungstage. Wir rufen alle Antifaschist*innen dazu auf,…

Allgemein

Neuerscheinung: Der Essener Blutsonntag – Die tödlichen Polizeischüsse auf Philipp Müller

Schriftenreihe des Hans-Litten-Archivzur Geschichte der staatlichen Repression, Band1 Anlass der Veröffentlichung ist der 70. Jahrestag der tödlichen Polizeischüsse auf den Friedensaktivisten Philipp Müller vom 11. Mai 1952 in Essen. Er war das erste Todesopfer im Zuge politischer Verfolgung in der BRD. Im Kalten Krieg gab es vielfältige und geradezu massenhafte Repressionen gegen Kommunist*innen und andere…

Allgemein

Für ein würdevolles Gedenken an Halim Dener!Donnerstag, 30.Juni, 2022, 19.00 Uhr, Hannover Steintor

Lest dazu bitte auch:Halim Dener – Gefoltert. Geflüchtet. Verboten. Erschossen Da die alte webseite der Kampagne mittlerweiole nicht mehr zugänglich ist hier zur Erinnerung ein paar Texte: (2014) Aufruf der Kampagne „Halim Dener“: gefoltert. Der 16-jährige Kurde Halim Dener musste 1994 vor der Verfolgung durch den Staat Türkei aus seiner Heimat fliehen. Damals zerstörte das…

Allgemein

Hameln, am Fr., 17.06.2022, 20:15 Uhr: Schafft Rote Hilfe!

Am Freitag, den 17.06.2022, findet um 20:15 Uhr mal wieder der Club Alerta statt. Inhaltlich wird es einen Vortrag samt Diskussion unter dem Titel “Schafft Rote Hilfe!” geben, der sich mit den folgenden Punkten befasst: Kurzabriss zur Geschichte und Gegenwart der Roten Hilfe Aktuelle Beispiele von Repression gegen Linke in der BRD Mitglied werden und…

Allgemein

Pressemitteilung: Bundesarbeitsausschuss der Initiativen gegen Berufsverbote und zur Verteidigung demokratischer Rechte

Bundesarbeitsausschuss der Initiativen gegen Berufsverbote und zur Verteidigung demokratischer Rechte c/o Werner Siebler, Heinrich-Mann-Str 5, 79100 Freiburg Tel. 0761 275888, mobil: 01754411551, <werner.siebler@web.de> www.berufsverbote.de Pressemitteilung 20. 05.2022 Betroffene des sogenannten „Radikalenerlasses“ oder „Extremistenbeschlusses“, den Bundeskanzler Willy Brandt und die Ministerpräsidenten der damaligen Länder am 28. Januar 1972 in Bonn gefasst hatten, nahmen den 50. Jahrestag…

Allgemein

Solidarität mit Özgül, Serkan und İhsan

Özgül, Serkan und Ihsan sind in Heidelberg, Hamburg und Bochum festgenommen worden. Im Auftrag der Bundesanwaltschaft wurde am Montag, den 16. Mai die Journalistin Özgül Emre in Mannheim verhaftet. Am Dienstagmorgen wurde die Wohnung des Antifaschisten Serkan Küpeli in Hamburg gestürmt und auch er wurde verhaftet. Am nächsten Tag wurde der Musiker İhsan Cibelik (Grup…

Allgemein

Philipp Müller – Vor 70 Jahren von der Polizei erschossen

Der 21-jährige Arbeiter Philipp Müller wurde als Teilnehmer einer Friedensdemonstration am 11. Mai 1952 in Essen erschossen. Er war der erste von der Polizei erschossene Demonstrant in der Bundesrepublik. Rasend schnell wurde in der jungen BRD die Remilitarisierung durchgesetzt. Dagegen organisierte sich breite Jugendbewegung. Sie wollte nicht hinnehmen, dass die Lehren des Faschismus so negiert…