Philipp Müller – Vor 70 Jahren von der Polizei erschossen

Der 21-jährige Arbeiter Philipp Müller wurde als Teilnehmer einer Friedensdemonstration am 11. Mai 1952 in Essen erschossen. Er war der erste von der Polizei erschossene Demonstrant in der Bundesrepublik. Rasend schnell wurde in der jungen BRD die Remilitarisierung durchgesetzt. Dagegen organisierte sich breite Jugendbewegung. Sie wollte nicht hinnehmen, dass die Lehren des Faschismus so negiert … Philipp Müller – Vor 70 Jahren von der Polizei erschossen weiterlesen